Kein tolles Gefühl, wenn dein geliebter Vierbeiner auf einmal schlapp macht, nicht mehr fressen will und vor Schmerzen jammert. Es ist dann natürlich sofort klar, dass etwas nicht stimmt, aber was könnte Dein treuer Begleiter haben? Wir blicken heute darauf, wie Du Krankheiten bei Hund & Katze erkennen kannst.

Wichtig: bitte zögere im Fall der Fälle nicht mit der Sprechstunde beim Tierarzt – viele Erkrankungen bei Katzen und Hunden können akut auftreten und sehr schnell zu einer extremen Verschlechterung der Gesundheit führen, leider auch bis zum Tod! Teste unverbindlich unsere Video-Sprechstunde mit erfahrenen Tierärzten, bevor es vielleicht zu spät ist.

Typische Hundekrankheiten und Symptome

Wir betrachen nun die häufigsten Krankheiten von Hunden und wie deren Symptome beim Vierbeiner auftreten.

 

Allergie und Futtermittelunverträglichkeit

Immer mehr Hunde reagieren allergisch auf bestimme Futtermittel und -sorten. Neben spontanen Allergien kann es dauerhaft auch zu Kreuzallergien kommen, die das Leben Deines Hundes nachhaltig beeinträchtigen können. Ob Du nun einen Rassehund oder einen Mischling in Deiner Familie hast, ist dabei nicht von Bedeutung.

Die Symptome bei allergischen Reaktionen beim Hund sind sehr unterschiedlich. Gerade im Bezug auf eine Futtermittelunverträglichkeit kann es zu folgenden Anzeichen kommen:

  • starker Juckreiz, beispielsweise an den Ohren und/oder Pfoten
  • wässriger bis blutiger Durchfall am gleichen Tag oder am Tag danach
  • (vollständiges) Erbrechen des Futters
  • Atemprobleme und Keuchen

Achte auch auf wunde Stellen im Fell, die Dein Hund durch den konstanten Juckreiz aufkratzt. Daneben können auch rote Beulen im Fell aber auch ein auffälliger Ausfluss aus der Hundenase oder den Augen ein Hinweis auf eine Allergie sein.

 

Arthrose bei Hunden

Die schmerzhafte Gelenkkrankheit Arthrose kann auch beim Hund vorkommen. Gründe dafür können altersbedingte Abnutzung, genetische Veranlagung oder Übergewicht sein. Am häufigsten sind dabei bei Hunden die Gelenke, Knie, Ellenbogen, Schulter, Hüfte sowie die Wirbelsäule betroffen.

Zu den Symptomen zählt eine zunehmend steife Bewegung oder sogar komplette Unbeweglichkeit. Wenn der Hund beim Aufstehen jault, ist das ein sehr deutliches Anzeichen! Außerdem können die Gelenke anschwellen oder man nimmt ein Knacken wahr, wenn der Vierbeiner sich bewegt. Gerade bei der Hunde-Arthrose ist es wichtig, frühzeitig einen Tierarzt zu konsultieren, da in den Anfangsstadien und teils auch im mittleren Verlauf über eine konservative Behandlung (beispielsweise Futterzusätze, wie B-Vitamine, sowie Physiotherapie und Medikation) der weitere Fortschritt aufgehalten werden kann. Wartest Du zu lange, riskierst Du irreparable Schäden, die die Lebensqualität stark beeinträchtigen können!

Leberentzündung bei Hunden oder „Hepatitis contagiosa canis“

Eine Leberentzündung ist grundsätzlich nur zwischen Tieren übertragbar, sollte jedoch in keinem Fall unterschätzt werden. Die Ansteckung erfolgt meist über Kot, Urin oder auch Speichel. Besonders tückisch dabei: erkrankte Tiere sind bis zu 12 Monate nach ihrer überstandenen Krankheit weiterhin ansteckend!

Glücklicherweise verlaufen viele Ansteckungen unauffällig, da Dein Hund automatisch Antikörper bilden kann. Erkrankt dein Hund allerdings doch, dann zeigt sich das plötzlich und meist heftig. Wird in diesen Fällen nicht schnell eine Diagnose durch einen Tierarzt oder eine Tierklinik erstellt und der Behandlungsplan schnellstmöglich auf- und umgesetzt, riskierst Du einen schlimmen Verlauf bis hin zur chronischen Hepatitis oder, gerade bei jungen Hunden, den Tod des Tieres innerhalb von Stunden!

Folgende Symptome können auf eine Erkrankung Deines Tieres hinweisen:

  • Akuter Durchfall und Erbrechen auch ohne Futteraufnahme
  • Konstante Magenschmerzen
  • Auffällige Futterverweigerung und Rückzug
  • Starke Müdigkeit und Apathie
  • Schnell steigendes Fieber
  • Wassereinlagerungen am Kopf und Hals
  • „Blue Eye“, grau-blaue Färbung der Augen

Die Symptome können variieren, da jede Leberentzündung unterschiedlich verlaufen kann. Bei Welpen und Junghunden, die nicht gegen den Caninen Adenovirus-1 geimpft sind, endet es oft innerhalb von Stunden tödlich.

 

Augenentzündung und Grauer Star

Hundeaugen entzünden sich leider recht schnell. Das kann zum Beispiel durch Zugluft oder leichte Verschmutzungen und Mikro-Verletzungen passieren. Wichtig ist, dass sofort reagiert wird. Wird eine Entzündung des Auges oder der fortschreitende Grauer Star nicht behandelt, kann das Auge des geliebten Vierbeiners dauerhaft geschädigt werden.

Häufige Symptome zu Augenentzündungen bei Hunden sind:

  • Rote, glasige, tränende oder trübe Augen (bei Entzündung)
  • Verletzungen am Lid (bei Entzündung)
  • Ausfluss oder Eiter am Auge (bei Entzündung)
  • Häufiges Reiben der Augen (bei Entzündung)
  • Häufiges Blinzeln (bei Entzündung)
  • Trüben der Linse (Grauer Star)
  • Milchig bis gräuliche Linse (Grauer Star)

Typische Katzenkrankheiten und deren Symptome

 Auch Katzen leiden oft an typischen Katzenkrankheiten, welche sowohl leichterer als auch schwererer Natur sein können. Wie gehabt beschreiben wir für Dich die dazugehörigen Symptome.

Katzenschnupfen – potentiell gefährlich

Katzenschnupfen ist nicht mit normalem Schnupfen gleichzusetzen. Diese Erkrankung kann mitunter tödlich enden und wird durch Viren und Bakterien übertragen.

Die häufigen Symptome sind unter anderem:

  • Fieber
  • Niesen
  • Nasenausfluss
  • Appetitlosigkeit
  • Verklebte und tränende Augen

Katzenseuche – fiese Viruserkrankung

Auch bekannt als Katzenstaupe ist Katzenseuche eine hochansteckende Viruserkrankung. Auch diese Erkrankung kann unter Umständen tödlich enden, wenn kein Arzt aufgesucht wird.

Die typischen Symptome der Katzenseuche sind:

  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Mattigkeit oder Bewegungsunlust
  • Hohes Fieber

Endoparasitenbefall bei Katzen & Katern

Endoparasiten befallen den Dünndarm der Katzen. Sie sind auch bekannt als Spulwürmer oder Bandwürmer und sind fünf bis zehn Zentimeter lang. Endoparasiten können auch Menschen befallen. Katzen infizieren sich mit Endoparasiten meist über Kot oder Beutetiere. Auch andere Übertragungswege sind möglich, zum Beispiel über die Muttermilch.

Folgende Symptome sprechen für eine Infizierung:

  • Appetitlosigkeit
  • Erbrechen
  • Struppiges Fell
  • Abmagerung

Katzendiabetes

Bei der Katzendiabetes leiden die Insulinproduktion und Bauchspeicheldrüse. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel übermässig an und das Immunsystem wird geschwächt. Unbehandelt kann Katzendiabetes zum Tod des Vierbeiners führen.

Symptome der Katzendiabetes sind:

  • Abgeschlagenheit
  • Gewichtsverlust (trotz ausreichendem Appetit)
  • Vermehrtes Trinken

Mein Tier zeigt Symptome, was soll ich tun?

In jedem Fall raten wir Dir dringend, schnellstmöglich mit einem Tierarzt zu sprechen. So erhältst Du schnell eine Diagnose und Gewissheit über den Gesundheitszustand Deines Hundes oder Deiner Katze! Gerade potenziell tödliche Krankheiten sind in den Anfangsstadien schnell und zielgerichtet behandelbar.

Daher empfehlen wir immer, lieber auf Nummer sicher zu gehen, wenn es um die Gesundheit Deines Lieblings geht.

Für eine schnelle Diagnose innerhalb von 15 Minuten stehen Dir unsere erfahrenen Tierärzte jederzeit gerne von Montag bis Sonntag, 7-24 Uhr zur Verfügung. Deine persönliche Sprechstunde mit unseren Tierärzten funktioniert via Video-Telefonat, welchem Du einfach & bequem über Dein Handy, Deinen Computer oder Deinen Laptop via Link beitrittst. Es ist keine Installation und keine Registrierung notwendig.

Vorteil der Video-Sprechstunde: durch die Videofunktion kannst Du dem Tierarzt alle Symptome direkt zeigen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass dieser moderne Ansatz der allgemeinen Diagnose in einer Praxis in nichts nachsteht! Somit erhältst Du sofort die fachliche Diagnose sowie eine Schritt-für-Schritt Anleitung, damit es Deinem Tier schnell besser geht. Alles ohne Reisestress für Dein Tier (Praxis oder Tierklinik)!

Im Vergleich zu einem Besuch in der Praxis ist unsere Sprechstunde außerdem günstiger und innerhalb von 15 Minuten buchbar. Außerdem gehst Du kein Risiko ein: wir bieten Dir unsere 100% Geld-zurück Garantie, sofern Du wider Erwarten nicht zufrieden sein solltest.

Teste heute noch unverbindlich unsere Sprechstunde.