Flackerndes Licht, Lärm durch Raketen und stundenlanges Feuerwerk. Dies bedeutet ein Stress, für Dein Haustier und Dich als Tierbesitzer. Katzen, Hunde, Klein- und Wildtiere werden dadurch verängstigt und verschrecken sich ab dem ungewohnten Lärm. Noch schlimmer, es kann zu Schmerzen führen, da sich die Tiere schneller verletzen, weil sie so verängstigt sind.

Wir haben hilfreiche Tipps, wie die Silvesternacht für die Haustiere erträglicher wird:

Bleib bei Deinem Liebling Zuhause

Ganz egal, ob Du auf dem Land oder in der Stadt Zuhause bist, lass dein Tier nicht allein Zuhause. Gerade in diesen Stresssituationen braucht es Personen um sich herum, denen es vertraut. Dadurch fühlen sie sich sicherer und weniger ängstlich. 

Versuche Dein Tier zu beruhigen, sollte es sich durch den Lärm gestresst fühlen und lass die zusätzlich benötigte Nähe in diesen Stunden zu.

Silvester mit Haustieren – bleib bei ihnen

Sei vorbereitet, wenn du raus gehst.

  • Hunde sollten bei Lärm draussen immer an der Leine und nur in den ihnen bekannten Gebieten ausgeführt werden. Dies verhindert eine zusätzliche Stresssituation beim spazieren gehen. 
  • Katzen welche nach draussen dürfen sollten an Silvester Zuhause bleiben. Am besten auch noch 1-2 Tage nach dem Feuerwerk, in einigen Gebieten dauert der Lärm an, auch nach Silvester.
  • Schaffe deinem Tier eine Ruhezone und ein mögliches Rückzugsgebiet. Dies sollte möglichst abgedunkelt und in einem ruhigen Zimmer sein. 
  • Lass die gewohnte Musik oder den Fernseher laufen, damit sich Dein Tier wohl fühlt.
  • Schliesse die Storen und Rollos, damit die Lichter Dein Haustier nicht unnötig verängstigen.
  • Für Vogelbesitzer: Dunkle den Käfig ab und stelle ihn in ein möglichst ruhiges Zimmer.

Wir wünschen Euch und Euren Haustieren einen ruhigen und schönen Start in das neue Jahr.